Erste Herren mit Derbysieg gegen Lehrte II

Glanzlos, aber sicher gewann die 1. Herren des TVE am Samstagnachmittag bei den Nachbarn des Lehrter SV 2. Durch den 33:27 (14:13) Erfolg bleiben die Sehnder auf dem dritten Tabellenplatz und können sich vom vierten Platz absetzen.

Die 1. Herren startete wie gewohnt schnell in die Partie. Eine disziplinierte Abwehr und einfache, schnelle Gegenangriffe sorgten für eine 4:1-Führung nach nur vier Minuten. Mit dem ersten Positionsangriff kam jedoch auch ein kleiner Bruch in das Sehnder Spiel. Beim 8:8 nach 12 Minuten kamen die Lehrter erstmals wieder zum Ausgleich. Bis zum 12:12 nach 20 Minuten hatten beide Abwehrreihen die Arbeit dann weitestgehend eingestellt. Erst eine Sehnder Auszeit brachte die Defensivtugenden zurück ins Sehnder Spiel, die schnellen Gegenangriffe scheiterten jedoch meist an technischen Fehlern oder dem Lehrter Torhüter. Somit gingen die letzten 10 Minuten der Halbzeit äußerst torarm zu Ende, lediglich drei Tore sorgten für den 13:14-Pausenstand.

Nach der Pause ging es dann ähnlich weiter, wie auch die erste Hälfte begonnen hatte: schnelle Aktionen insbesondere der Sehnder sorgten für eine beruhigende Führung nach 34 Minuten, bis zur 38. Minute hatten die Hausherren diese jedoch fast wieder egalisiert (19:20). Nun kam jedoch die deutlich besser besetzte Bank der Sehnder zu tragen, Schritt für Schritt wurde eine immer höhere Führung erarbeitet. Nach knapp 53 Minuten stand erstmals eine 6-Tore-Differenz auf der Anzeigetafel gegen die verzweifelt kämpfenden Lehrter, welche auch taktisch keinen Kniff ausließen. Einen höheren Sieg verhinderte im Endeffekt ausschließlich die Sehnder Chancenverwertung in Kombination mit den Lehrter Torhütern, sodass mit Abpfiff ein 27:33 auf der Anzeigetafel leuchtete.

Trainer Christoph Brause zeigte sich nach dem Sieg zwar zufrieden, sprach die eigenen Fehler jedoch auch klar an: „Das war heute ein Spiel, da können wir noch ewig weiterspielen und richtig gut wird es nicht. Wir verwerfen zu viele Bälle und machen es uns selber schwierig. Trotzdem sind wir mit dem Sieg definitiv zufrieden, auswärts ein Derby zu spielen ist immer eine Aufgabe.“

An dieser Stelle auch noch einmal ein Dank der Mannschaft an die zahlreichen mitgereisten Unterstützer, welche zwischenzeitlich mehr für eine Heim-, als eine Auswärtsspielatmosphäre sorgten.

Für den TVE spielten: Till Plate und Pascal Schulz im Tor, Sven Noll (9 Tore), Tim Vorbrodt, Patrick Müller (je 5), Marvin Hallmann (4), Jan-Louis Guhl (3), Maurice Jurke (3/1), Björn Kulisch (2), Timo Gewohn, Christian Noll (je 1), Florian Siepert, Max Künnecke, Julian Pick

 

2. Herren mit Wiedergutmachung gegen Langenhagen (35:26)

Im Hinspiel unterlag die 2. Herrenmannschaft dem Gastgeber Langenhagen deutlich mit 36:27.

Durch den stark erkämpften Sieg im Derby gegen Anderten konnte die Mannschaft kraft für die bevorstehende Partie sammeln. Durch Ausfälle in unserem Rückraum gab es diesmal ausnahmsweise Unterstützung aus der 1. Mannschaft. Mit dieser Unterstützung und dem gesammelten Selbstvertrauen ging es in das Rückspiel gegen Langenhagen.

Die ersten beiden Tore der Partie konnten die Gäste aus Langenhagen erzielen. Doch den Sehndern gelang es, Langenhagen in den kommenden sechs Spielminuten Torlos dastehen zu lassen. Die 2. Herren allerdings konnte sich durch einen Hattrick von Arne Radke auf eine zwei-Tore-Führung absetzen. In der 14. Spielminute zwang die 2. Herrenmannschaft den Gegner Langenhagen zu einer Auszeit. Der Spielstand auf der Anzeigetafel zeige zu diesem Zeitpunkt 8:4 an. Durch eine stabile Abwehrleistung und einem konzentrierten Angriff konnten die Sehnder zur Halbzeit eine 19:13 Führung herausspielen.

Zu beginn der 2. Halbzeit konnte gleich die Führung noch weiter ausgebaut werden. Nach der 38. Spielminute und einer drei-Tore-Folge der Sehnder waren die Gegner aus Langenhagen erneut gezwungen eine Auszeit zu nehmen (25:16). Doch die 2. Herren konnte nichts mehr aufhalten und Langenhagen gelang es nicht etwas dagegen zu setzen.

Nach 60 Spielminuten und einer starken Partie der Sehnder Mannschaft lautete der Endstand 35:26.

Für die 2. Herren spielten:

Sven Noll (5), Simon Hartmann (2), Niklas Brause, Jan Schridde, Torge Bröcker (8), Stefan Fricke (1), Christian Leymann (3), Björn Ole Kulisch (2), Jonathan Dumke (5), Patrick Müller (4), Thilo Toboldt, Arne Radke (5) und im Tor Marlo Toboldt und Jannik Deiters

 

Männliche D-Jugend | Junglöwen weiter torhungrig

Die männliche D-Jugend des TVE Sehnde bestätigte am Sonntagmittag ihren Positivtrend vor heimischer Kulisse. In der Festung Feldstraße zeigten die Kids eindrucksvoll, dass man als Mannschaft immer weiter zusammenwächst. Mit hohem Tempo, vielen guten Entscheidungen und starken Abschlüssen entschieden die Junglöwen das Spiel mit 39:13 klar für sich. Grund zu feiern, aber keine Zeit sich auszuruhen. Bereits am kommenden Sonntag steht das nächste und letzte Spiel der Saison 2019/20 vor der Tür. Mit dem, von den Kids selbst gewählten neuen Schlachtruf „Einmal Löwe immer Löwe“ soll die Siegesserie auch zum Saisonfinale anhalten.

 

Männliche E-Jugend dank toller Unterstützung aus der weiblichen E-Jugend erfolgreich

Am vergangenen Wochenende standen am Ende zwei Siege und ein Unentschieden auf dem Sehnder Konto und die Freude darüber war riesig. Wieder einmal eine tolle Leistung von allen Kids.

Unterstützung bekamen die Jungs dabei von 2 Spielerinnen aus der weiblichen E-Jugend, die mit ihrem ambitionierten Einsatz dazu beitrugen, dass man den Spieltag nicht in Unterzahl bestreiten musste. Ein gelungener Spieltag, der nicht nur sportlich, sondern auch durch die Unterstützung von der Tribüne und die zahlreichen Leckereien, die das Kioskangebot ergänzten, glänzte. Ein großes Dankeschön auch an die fleißigen Helfer, die alles rund um den Spieltag begleiten.

 

Mini A in Schellerten

Am Sonntag fand in Schellerten der vorletzte Spieltag der Mini A statt. Der TVE Sehnde bestritt den Spieltag wieder mit 2 Teams. Die Gegner waren DJK BW Hildesheim, SG Börde Handball und TKJ Sarstedt. Die Sehnder Minis zeigten eine starke Leistung und konnten viele Tore richtig gut herausspielen. Das Trainerteam ist rundum zufrieden und freut sich schon auf den abschließenden Heimspieltag in Sehnde.

Für Sehnde 1 (rot) spielten: Emma, Mia, Fabian, Henry, Lennard, Michael und Paul
Für Sehnde 2 (weiß) spielten: Leonie, Linda, Felix, Hinnerk, Jannis, Leif und Louis

 

Mini B freuen sich über Heimspieltag

Am heutigen Samstagmorgen gastierten die Mannschaften aus Hänigsen, Misburg und Hannover in der Sehnder Halle. Alle Spieler und Spielerinnen gingen mit viel Elan in die Partien und konnten sich über viele Tore freuen. Nach einem reibungslosen Turnierverlauf, dank vieler Helfer, konnten am Ende alle auf einen schönen Vormittag zurückblicken.

 

Spiele am kommenden Wochenende in der Festung Feldstraße

Sonntag, 08.03.2020
13:00 | weibliche B-Jugend | Regionsliga |TVE – TuS Bothfeld v. 1904 e.V. II
15:00 | Damen | Regionsoberliga |TVE – HSG Wacker Osterwald/SchloRi
17:00 | Herren | Landesliga |TVE – TSV Friesen Hänigsen
19:00 | Herren | Regionsoberliga |TVE II – TKJ Sarstedt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü