Hier finden Sie Informationen über Aktuelles, Vergangenes und unser Sportangebot!

Die Gymnastikabteilung zum 125-jährigen TVE-Jubiläum

Die Entwicklung der Gymnastikabteilung

1969

Gudrun Wiebe gründete die Abteilung Gymnastik. Sie ist bis heute Abteilungsleiterin und Übungsleiterin.

1976

6 Frauen und Rudolf Erdbories bestanden die Prüfung für das Deutsche Gymnastikabzeichen.

1979

G. Wiebe gründete die erste Seniorengymnastikgruppe im TVE, ein spezielles Sportangebot für ältere Menschen

1982

Um für den Seniorensport zu werben, gab der DTB einen Film in Auftrag: „Seniorensport ist mehr…Gemeinschaft –Gesundheit –Geselligkeit“. Die Seniorengymnastikgruppe wurde gebeten, in dem Film mitzuspielen und beeinflusste diesen maßgeblich aufgrund ihrer Erfahrungen.

1982 - 1990

Rhythmische Sportgymnastik (RSG) für Mädchen wurde in das Programm aufgenommen. ÜL Renate Holzbrecher, Rita Rattey, Elsbeth Knoblauch.

1983 - 1984

Der Ballettunterricht wurde von der Tanztrainerin Julia Fischer angeboten.

1983

Erste Aerobic-Kurse (ÜL G. Wiebe) wurden durchgeführt und anschließend wurden Aerobic-Elemente in die Gymnastikstunden übernommen.

1987

Ein Abteilungsvorstand wurde gewählt: Abteilungsleiterin Gudrun Wiebe, Schriftführerin Ursula Löwensen, Kassenwartin Ingrid Hommann (bis heute !). 

1989

5 neue Gruppen wurden gegründet: Seniorengymnastikgruppe 2, Seniorentanz-Gruppe, Wirbelsäulengymnastikgruppe 1, Wirbelsäulengymnastikgruppe 2, Jazztanz-Gruppe 

1994

Der TVE feierte sein 100jähriges Bestehen mit vielen Veranstaltungen, an denen auch Gymnastikgruppen teilnahmen. 

1996

Step Aerobic (ÜL G. Wiebe) wird in die Gymnastikstunden übernommen. 

2003

Judith Klages und Natascha Noll übernahmen nach ihrer Ausbildung zur Übungsleiter die Dienstags-Gymnastikgruppe: Fitness/Aerobic/Step Aerobic von G. Wiebe. 

2004

Ab 2004 wird Gesundheitssport angeboten. G. Wiebe erwarb nach einer Ausbildungszeit die B-Lizenz im Gesundheitssport.                                                                  

Folgende Gruppen feierten ihr Jubiläum: 25 Jahre Seniorengymnastikgruppe / 15 Jahre Seniorengymnastikgruppe 2 / 15 Jahre Wirbelsäulengymnastikgruppe 1 / 15 Jahre Wirbelsäulengymnastikgruppe / 15 Jahre Seniorentanz-Gruppe 

2005

Der erste Nordic Walking-Kurs (ÜL G.Wiebe) wurde durchgeführt und ein Nordic Walking-Treff eingerichtet. 

2005 - Juni 2013

Hip Hop-Tanzen für Kinder und Jugendliche und Jazz Dance für Frauen ab 30 fand in dem Mehrzweckraum der Astrid-Lindgren-Schule statt. Wiebke Schulz gründete die Tanzgruppen. 

2008

Qigong-Kurse werden angeboten. 

2013 - 2015

8 Zumba-Kurse wurden mit der erfolgreichen Zumba-Trainerin Carina Mölle durchgeführt. 

2016

Zu Beginn der Sommerferien wurde die Turnhalle Waldstraße durch ein Großfeuer vernichtet. Ab August 2016 änderten sich sämtliche Hallenzeiten für den TVE.  Gudrun Wiebe hatte an der Weiterbildung zur DTB-Kursleiterin Pilates in der Landesturnschule Melle teilgenommen und das Zertifikat erhalten.  

2017

Ingrid Hommann wurde zum Ehrenmitglied im TVE ernannt.  Sie ist 1970 in den TVE – Abteilung Gymnastik – eingetreten. Seit 1980 hat sie vielfältige Aufgaben in der Abteilung Gymnastik übernommen. 1987 wurde sie zur Kassenwartin gewählt und übt dieses Amt bis heute aus. 

Weitere Informationen zur Gymnastikabteilung

Abteilungsvorstand

Gudrun Wiebe

Abteilungsleiterin

… und Gründerin der Gymnastikabteilung

Christa Erdbories

Schriftführerin

Ingrid Homann

Kassenwartin

…seit 1987

Gemeinschaft

Gemeinschaft – Geselligkeit

Neben den sportlichen Aktivitäten hat das gesellige Beisammensein nach wie vor einen hohen Stellenwert. Nach dem Training finden Klönabende statt. Beliebt ist auch das gemeinsame Spargel- und Grünkohlessen. Organisiert werden Radtouren, Weihnachtsfeiern, Fahrten zu kulturellen Veranstaltungen usw.

Teilnahmen

Aktive Teilnahme an Großveranstaltungen

Frauen aus der Gymnastikgruppe von G. Wiebe nahmen mit ihr zusammen aktiv an Veranstaltungen teil. Bei Deutschen Turnfesten und World Gymnaestrada zeigten sie zusammen mit ca. 500 Frauen aus weiteren Bundesländern Choreografien mit unterschiedlichen Handgeräten nach Musik auf dem Rasen in den Stadien.

Niedersächsische Landesturnfeste

1975 Emden, 1980 Verden, 1985 Salzgitter, 1989 Hannover, 1993 Wolfsburg, 1996 Stade, 2000 Oldenburg, 2004 Hameln.

Deutsche Turnfeste

1978 Hannover, 1983 Frankfurt, 1987 Berlin, 1990 Dortmund/Bochum, 1994 Hamburg,1998 München, 2002 Leipzig.

World Gymnaestrada

1982 Zürich, 1987 Herning/Dänemark, 1991 Amsterdam, 1995 Berlin, 1999 Göteburg, 2003 Lissabon.



 

Menü